Menschen & Gesellschaft

KONGRESS für INTEGRALE POLITIK - Vereinbarung zum gemeinsamen Handeln

Hauptkategorie: B-N-D Artikel Kategorie: Menschen & Gesellschaft
Geschrieben von Redaktion

Zum Kongress für Intergrale Politik im August, wollen wir euch heute das Manifest der Menschen zeigen, die sich zum gemeinsamen, offenen, transparenten und wohlwollenden Handeln und einbringen entschlossen haben. Die Frage ist: Wie kommen wir von den verdeckten Machtspielen der heutigen Zeit zu einer Kultur der Begegnung, Transparenz und Kooperation?

Manifest

Vereinbarung zum gemeinsamen Handeln

Immer mehr Menschen haben erkannt, dass für die Stärkung des Gemeinwohls, die Bewahrung der Schöpfung und die vitale Weiterentwicklung der Demokratie ein neues Politikverständnis gefunden und gelebt werden muss. Dies setzt ein neues, umfassendes Bewusstsein voraus, das wir als ‚integral' bezeichnen. Der Begriff des ‚integralen Bewusstseins' beinhaltet und fasst zusammen, was viele Menschen etwa unter Weisheit, Spiritualität oder Herzensintelligenz im individuellen und kollektiven Sinn verstehen.

Die Probleme und Aufgaben, die sich heute global zeigen, können und sollen nicht von einer Handvoll Entscheidungsträgern gelöst werden. Dazu bedarf es der aktiven politischen Mitwirkung breiter Bevölkerungsschichten, die ihren Teil der Verantwortung übernehmen.

Die Menschen, die beim Kongress für integrale Politik zusammengekommen sind, stehen in diesem neuen Bewusstsein und sind bereit diese Verantwortung wahrzunehmen. Sie fühlen in sich eine Verpflichtung, über ihr bereits begonnenes individuelles Engagement hinaus, gemeinsame Schritte für einen tiefgreifenden Wandel zu vereinbaren und umzusetzen.

Ausgangslage

Wir schätzen die immensen Errungenschaften der Moderne sehr und möchten sie nicht missen. Dennoch, das einseitig materialistische Welt- und Menschenbild, das im Gefolge der Aufklärung auftrat, und der Glaube an eine exponentielle Wachstumswirtschaft erweisen sich deutlich als schwerwiegende globale Verirrungen.

Wir sehen die Menschheit im Wesentlichen mit drei großen Problemfeldern konfrontiert: 1. dem psychisch-individuellen, 2. dem sozial-kollektiven und 3. dem ökologisch-weltzentrischen. Diese Weltproblemfelder wurzeln zu einem erheblichen Teil in der Irreleitung der menschlichen Bedürfnisbefriedigung.

  • Das psychisch-individuelle Problemfeld umfasst das Gefühl der Überforderung vieler Menschen mit dem Leben und den damit in Zusammenhang stehenden Depressionen, Sinnkrisen, Suchtverhalten, verstärkter Gewaltbereitschaft und egozentrischem Verhalten.
  • Das soziale Problemfeld umfasst die weltweit grassierende Armut und Ausbeutung von Menschen, das Zusammenbrechen tragender menschlicher Lebensgemeinschaften, Vereinzelung und infolge dessen Vereinsamung von immer mehr Menschen und die Ausgrenzung benachteiligter Mitbürgerinnen und -bürger.
  • Das ökologische Problemfeld umfasst das allmähliche Zusammenbrechen der ökologischen Systeme und daraus resultierend die Bedrohung der Lebensexistenz aller Menschen und Wesen auf der Erde.

Integrale Politik sucht nach konkreten Lösungen im Hinblick auf diese drei großen Problemfelder. Sie will dabei nicht die Symptome, sondern deren Ursachen angehen.
Die nichtmateriellen Bedürfnisse jedes Menschen und aller Wesen dieser Erde wie Zuneigung, Zugehörigkeit, Gerechtigkeit, Kreativität, Sinn und letztendliche Geborgenheit können nicht auf der materiellen Ebene von Konsum und Besitz befriedigt werden. Der heute dominierende Materialismus versucht jedoch, die menschlichen Bedürfnisse in Form von Einkommen, Konsum und Vermögen hauptsächlich auf der materiellen Ebene zu stillen. Dieser Versuch muss scheitern. Unbefriedigte immaterielle Bedürfnisse führen zu innerer Unzufriedenheit, Unersättlichkeit an materiellen Ansprüchen und Flucht in Ersatzbefriedigungen. Sucht - zum Beispiel nach Alkohol, sonstigen Drogen, übermäßigem Essen, Besitz und Macht - zerstört einerseits den Menschen, andererseits den Frieden in der Gesellschaft. Die beträchtliche Ungleichheit an Besitz, Konsum und an Entfaltungsfreiheit ruft Unfrieden hervor. Uferlose materielle Ansprüche beeinträchtigen heute das dynamische Gleichgewicht der Natur und zerstören zunehmend die Lebensgrundlagen und Lebensräume. Das durch das fehlgeleitete Finanzsystem erzeugte Wirtschaftswachstum, besonders in den Industrieländern, nährt sich heute wesentlich von dieser Dynamik der Nachfrage nach Ersatzkonsum.

Ziele

Als Oberziel ergibt sich aus den vorher formulierten Zusammenhängen:

Die größtmögliche Befriedigung der Bedürfnisse und Entfaltung aller Seinsebenen der Menschen im Zusammenhang mit allen Wesen der Erde und der Erde selbst.

Zur Erreichung dieses Ziels stehen folgende individuellen und kollektiven Veränderungen an:

1. Psychisch-individuelle Veränderungen

  • Der einseitige Materialismus als Anhaften an Konsum und Besitz muss überwunden, die materielle Basis jedoch - zu der auch die Natur gehört - gleichzeitig mit aller Achtsamkeit gepflegt werden. Materielle Bescheidung wird dann möglich, wenn auch die nicht-materiellen Bedürfnisse befriedigt werden.
  • An die Stelle des materiellen Wachstums tritt emotionales und geistig-spirituelles Wachstum von Individuum und Gesellschaft, das sich in einer Verstärkung des Mitgefühls für alles Seiende ausdrückt. Jeder einzelne Mensch übernimmt dafür die Verantwortung.

2. Sozial-kollektive Ziele

  • Die Stärkung demokratischer Strukturen an der Basis.
  • Das Errichten von seelentragenden, selbstständigen und vernetzten Lebensgemeinschaften mit mehr Möglichkeiten zur Selbstversorgung.
  • Die Stärkung des Subsidiaritätsprinzips, indem der jeweils untersten Ebene Priorität eingeräumt wird.

3. Ökologisch-weltzentrische Ziele

  • Eine sinnvolle Form des Wirtschaftens, das heißt eine am wirklichen Bedarf der Menschen orientierte materielle Grundlage der Güterproduktion und -verteilung, die auf Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit beruht.

  • Ein Geldsystem, welches den Wachstumszwang des Wirtschaftslebens beendet und dem Leben dient.

  • Stärkung der Regionen statt Zentralisierungen und Machtkumulationen.

  • Es gilt, an der Kultur der Freiheit, Weisheit und Liebe weiterzubauen, die als kosmisch-evolutive Kraft erkannt wird.

Handlungen und Maßnahmen

Am Kongress für integrale Politik konnte durch die anwesenden Menschen ein gemeinsamer Handlungswille aufgebaut werden. Diese Menschen möchten einen gemeinsamen Atem erzeugen, der es ihnen erlaubt, das entstandene Gefühl der Gemeinschaft und Solidarität über den Kongress hinaus zu erhalten um dadurch im Sinn des oben genannten Zielsystems tätig zu werden.

Die nachfolgenden Handlungsfelder beruhen auf den Wünschen und Gedanken der KongressteilnehmerInnen. Sie sind in langfristige und kurzfristige Handlungsmöglichkeiten gegliedert und sollen in konkrete Projekte münden. Sie können auch nach dem Kongress erweitert oder verändert werden.

zur Auflistung hier klicken
>hier< kann das vollständige Manifest heruntergeladen werden
für weitere Infos besucht die Seite: www.integrale-politik.org

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Kennst du deine Rechte?


www.grundgesetz-gratis.de


Du möchtest mehr erfahren?
Informiere dich!
Die Bundeszentrale
für politische Bildung
ARBEITSBLÄTTER
Grundgesetz
für Einsteiger
und Fortgeschrittene




>> oder lies sie! <<

Schuldenuhr

Besucher

Heute45
Gestern75
Woche428
Monat1021
Insgesamt839851

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions


Datenschutz Meine Daten gehören mir

Nachrichten-Seiten

k-networld.de/
mmnews.de
Radio-Utopie.de
gulli.com
infokriegernews.de
politonline.ch
taz.de
heise online
sein.de
gegenfrage.com
jjahnke.net
Grenzwissenschaft Aktuell
PolizeiBericht.ch
julius-hensel.com

Info-Seiten

fehler-der-wissenschaft.de
verfassungen.de

abgeordnetenwatch.de
vorratsdatenspeicherung.de
netzwerkrecherche.de
krisen-info-netzwerk.com
gesundheitlicheaufklaerung.de
justizskandale.de
Chaos Computer Club
lobbypedia.de
lobbycontrol.de
foodwatch.de
Das Master Key Sytem

wissendeslebens.de

Alles über Sonnenstürme

Center f. Disaster Management

deNIS - Das deutsche Notfallvorsorge-Informationssystem

Grünbuch Öffentliche Sicherheit zum Download

World Angels

  


CASTOR

Organisationen/Gruppen

Lubmin niXda
BI Lüchow-Dannenberg
YouTube-Channel der BI
Bäuerliche Notgemeinschaft
Widersetzen
X-tausendmal quer
Ermittlungsausschuss
Castor.de
ContrAtom
Greenpeace
Robin Wood
BUND
.ausgestrahlt
Campact
AG Schacht Konrad
Anti Atom Berlin
Info-Göhrde-Blog

Anti-Atom-Aktionen zum Castor 2011

Infopunkt Dannenberg
Castor-Südblockade
Castor? Schottern!

Anti-Atom-Aktionen, allgemein

Atomausstieg ins Grundgesetz
Gorleben 365
Abschalten-TV
Sortir du Nucleaire
Anti-Atom-Demo

Medien

Anti Atom Aktuell
PubliXviewinG
Graswurzel TV
Randbild
Subkontur
Wendland-Net

zaunreiter.org

Institutionen

Bundesamt f. Strahlenschutz

Stuttgart 21

stuttgart-21-kartell.org
bei-abriss-aufstand.de
parkschuetzer.de
parkwache-ak.org
kopfbahnhof-21.de
fluegel.tv
infooffensive.de
unsere-stadt.org
baumpoeten.wordpress.com
geologie21.de
Juchtenkäfer gegen S21

Erde / Umwelt Info

Cosmo-Biowetter
Die Erde - realtime

Erdbeben allg.

Erdbeben Meldungen Europa

Magnetospäre

Vulkane

Wetter

K-Index Diverse Messstationen

Magnetosphäre RealTime (JP)

heliophysisch

Institut für Astrophysik Göttingen

NASA Aktuelle Bilder der STEREO Satelliten

Satellitenbilder allg.

Mondkalender

Cosmo-Biowetter

Entwicklung des Sonnenzyklus 24

FERMI - Gamma Rays

Magnetic Storm Forecast RU

Farside Images

NOAA Geomagnetic K-Indices

Current Solar Data

The Sun Today

Integrated Space Weather Info

NASA SOHO

NASA STEREO

Sternenhimmel aktuell

Solar System Simulator

 

Blogs

Polit-Profiler

stevenblack

R[e]volution 2012 Blog

z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e


Video-/Stream-Seiten

bewusst.tv
alpenparlament.tv
videogold.de
cropfm.at

wahrheitsbewegung.net
nuoviso.de
kanalb.org
fernsehkritik.tv
Nexworld TV


Mitreden & Diskutieren

WIRgemeinsam
Auf zur Wahrheit
unser neues Deutschland
freigeistforum.com
attac Forum
Außenpolitikforum
Bündnis für die Zukunft
JuraForum
erwerbslosenforum.de
grundrechteforum.de

info.kopp-verlag.de